Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Marketing Sprech

Der Begriff „Marketing-Sprech“ steht für Marketing-Fachsprache, bzw. Marketing-Jargon.

Marketing-Sprech (auch als Marketing-Fachsprache oder Marketing-Jargon bezeichnet) meint eine besondere Form der Kommunikation mit Geschäftspartnern und Mitarbeitern von Werbeagenturen sowie mit Kunden. Unterschieden wird dabei zwischen Fachgesprächen (z. B. einem Austausch über bestimmte Werbeformen oder Arbeitsabläufe innerhalb einer Web- oder Werbeagentur) und der externen Ansprache bestimmter Zielgruppen (z. B. auf Plakaten, in TV-Spots oder auf Unternehmens-Webseiten). Während Marketing Sprech im innerunternehmerischen Gespräch bzw. bei der Erstellung bestimmter Handlungsempfehlungen für Beschäftigte sowie bei der Erstellung von Marketing-Konzepten weitgehend uneingeschränkt verwendet werden kann, sollte eine Kunden- und Interessentenansprache behutsamer erfolgen und Marketing-Sprech-Phrasen idealerweise vermeiden. Im Rahmen des Expertenaustauschs können Begriffe des Marketing Sprech dabei helfen, einzelne Termini in sehr präziser und (in Fachkreisen) unmissverständlicher Weise zu verwenden und die Absichten und Ziele des Partners oder Vorgesetzten besser zu verstehen. So werden beispielsweise in Web- und Social-Media-Präsentationen Marketing-Fachbegriffe wie "Business Case" (in sich schlüssiges Geschäftsmodell), "Benchmarking" (Vergleich von Herstellungsprozessen oder Managementpraktiken) oder auch "Core Values" (Zentrale Werte) dazu verwendet, um ein Marketing-Konzept oder eine Werbestrategie präzise zu beschreiben und allen an der Entwicklung und Umsetzung der Kampagne Beteiligten exakte Informationen zum zielführenden Vorgehen an die Hand zu geben.

Bei der Ansprache von Kunden und Interessenten empfehlen Werbestrategen und Sprachexperten jedoch grundsätzlich eine Vermeidung von Marketing Sprech. Zwar werden die hinter den Marketing-Sprech-Phrasen verborgenen Begriffe im Rahmen der schriftlichen oder mündlichen Kommunikation mit der jeweiligen Zielgruppe auch hier verwendet - nur eben in sprachlich einfacher zu verstehenden Begriffen, Slogans und Satzgruppen. Der Grund dieser Maßnahme liegt in einer besseren Verständlichkeit für Laien sowie in der schnelleren Wahrnehmung von beabsichtigten Botschaften. Begriffe des Marketing Sprechs wie "innovativ", "zielführend" oder "proaktiv" sollten in einem Reklameschriftzug ebenso wenig auftauchen wie auf Werbeplakaten oder im Online-Auftritt eines Unternehmens. Zudem empfiehlt es sich, grundsätzlich alle unnötigen Anglizismen zu vermeiden und (überall dort, wo das möglich ist) gegen gleichwertige deutsche Begriffe auszutauschen. So wird vermieden, dass der Leser Marketing-Sprech-Floskeln überspringt und den Kern der Werbeaussage nicht bzw. falsch versteht. Statt zu viel Marketing-Begriffe einzusetzen, sollte zudem eher ein bildhafter Stil oder auch eine Verwendung sogenannter sinnlicher Wörter ("Duft", "Augenweide", "Wohlklang" u. ä.) genutzt werden. Am besten zu überzeugen sind potenzielle Kunden und Interessenten durch die Herausstellung von Mehrwerten. Fundierte Informationen, praktische Hinweise und originelle Texte ohne Marketing Sprech sorgen dafür, dass Botschaften von den Lesern und Zuschauern wahrgenommen werden und sich im Idealfall neue Geschäftsabschlüsse generieren lassen.

SCHREIBEN SIE UNS!

* Pflichtfelder

Ihre personenbezogenen Daten werden zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage gem. unserer Datenschutzerklärung von uns verarbeitet.
IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS:

Lingner Marketing GmbH
Kaiserstraße 168 - 170
90763 Fürth

Fon +49 (911) 350 188 - 0
info@lingner.de

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Google Analytics. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie hier.
Ok